Abu Dhabi Corniche

Abu Dhabi Corniche

Die Corniche Road erstreckt sich auf beeindruckenden acht Kilometern mit makellosen Ufern, Kinderspielplätzen, separaten Rad- und Fußgängerwegen, Cafés, Restaurants sowie dem Corniche Beach. Dieses Foto zeigt die Corniche auf Höhe des Hafens von Abu Dhabi. Jeden Morgen legen Fischer ihren Fang auf dem Quay für einen Tag zum Feilschen aus. Ein Ausflug zum Fisch Souk und Gemüse- und Obstmarkt in Mina Zayed, in der Nähe von Abu Dhabis Haupthafenbereich, ist sehr zu empfehlen.

Wichtiger Hinweis

„Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland istam Tag des Islamischen Neujahres und am darauffolgenden Tag der Deutschen Einheit geschlossen (02. & 03.10.2016).

In dringenden Notfällen, die ausschließlich deutsche Staatsangehörige betreffen, erreichen Sie den Bereitschaftsdienst der Botschaft unter der Mobilfunknummer 050-6216291.

Der Bereitschaftsdienst erteilt jedoch keine Information bzgl. Visum-Angelegenheiten.“

Außenminister Steinmeier zur Lage in Syrien

Mit dem Angriff auf den humanitären Hilfskonvoi hat der Konflikt in Syrien einen neuen Tiefpunkt erreicht. Der gerade erst zwischen den USA und Russland vereinbarte Waffenstillstand droht völlig in sich zusammen zu fallen.

Statement von Außenminister Frank-Walter Steinmeier beim "Leaders' Summit on Refugees" in New York

Zunächst müssen wir die eigentlichen Ursachen von Flucht und Migration angehen: Wir müssen politische Lösungen für die Konflikte finden, die Millionen Menschen dazu zwingen, ihre Heimat zu verlassen. Und wir müssen uns auf Armut, Ungleichheit und die Verletzung der Menschenrechte konzentrieren. Wenn wir uns dieser Probleme nicht annehmen, werden die Herausforderungen, vor die uns Flucht und Migration stellen, nur immer größer und komplexer. In der Agenda 2030 wird ein Weg aufgezeigt, wie Ungerechtigkeit bekämpft werden kann - ein Weg, zu dem sich Deutschland nachdrücklich bekennt. Diesen Weg müssen wir jetzt gemeinsam gehen!

Außenminister Steinmeier nach dem Treffen der Syrien-Unterstützergruppe in New York

Angesichts der dramatischen Entwicklungen der letzten Tage war unser heutiges Treffen in New York geprägt von Empörung über die abscheulichen Angriffe auf die Vereinten Nationen und ihre humanitären Helfer und von der großen Sorge um die Feuerpause und das Schicksal der amerikanisch-russischen Vereinbarung.

Der G20-Gipfel in Hangzhou

Beim G20-Gipfel im chinesischen Hangzhou diskutieren die Vertreter der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer über das Wachstum der Weltwirtschaft und die Regulierung der Finanzmärkte. Bevor Deutschland zum Jahreswechsel 2016/2017 den Vorsitz der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) übernimmt, findet vom 4. bis 5. September 2016 ein G20-Gipfel in der  chinesischen Stadt Hangzhou statt. Neben Chinas Staatschef Xi Jinping werden auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama erwartet.

Auswärtiges Amt

Sprecherin des Auswärtigen Amtes zu Wohneinheiten im Westjordanland

Wir sind zutiefst besorgt über die Fortsetzung der israelischen Siedlungspolitik, vor allem über die vielen nachträglichen Genehmigungen von Siedlungseinheiten und Außenposten, die selbst nach israelischem Recht illegal sind.

Schild Deutschland im Kranz der EU-Sterne

Zahl der abgeschobenen Personen nimmt zu

Die Zahl der Abschiebungen und freiwilligen Ausreisen aus Deutschland ist deutlich gestiegen. Von Januar bis Juli 2016 erfolgte die Rückführung von ca. 16.000 ausreisepflichtigen Personen aus Deutschland in ihre Heimatländer. Rund 35.000 Personen sind freiwillig ausgereist.

Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst

Eine Laufbahn auf Wüstensand, in der Mitte steht eine Mutter mit einem Kind im traditionellen arabischen Gewand. „Positive Pathways (+)“ heißt die Installation des Künstlerkollektiv GCC (Gulf Cooperation Council) aus Dubai, die im ersten Stock einer Berliner Business-Schule im Rahmen der 9. Berlin Biennale ausgestellt ist. Einen Spreedampfer wiederum bespielen Korakrit Arunanondchai und Alex Gvojic: Im Innenraum des Schiffs bauten die beiden Künstler eine dunkle Erdhöhle samt Videoinstallation. Unter dem Motto „The Present in Drag“ bespielt die Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst noch bis Mitte September 2016 viele Orte in Berlin mit Werken, Installationen und „Kunst, die nicht nach Kunst aussieht“, wie es auf der Website heißt.

Frage- und Ausrufezeichen, (c)  picture-alliance/chromorange

Factsheet zur Flüchtlingsaufnahme

Hier finden Sie das Factsheet zu Gerüchten und Wahrheit zur DEU Flüchtlingspolitik.

Gut leben in Deutschland

"Gut leben in Deutschland - was uns wichtig ist"

Diskutieren Sie mit der Bundesregierung in einem Bürgerdialog.

Sicher Reisen

Sicher reisen - mit der App des Auswärtigen Amts

Die App des Auswärtigen Amts. Der Name ist Programm. Das Auswärtige Amt hat für Sie die nötigen Informationen für eine sichere und möglichst reibungslose Auslandsreise in einer Anwendung zusammengefasst.

DE Magazin und deutschland.de - Themenschwerpunkt: Was Außenpolitik bewirkt

Ob Flüchtlingskrise, Naturkatastrophen oder kriegerische Konflikte: Außenpolitisches Handeln prägt die Wahrnehmung Deutschlands in der Welt. Der Themenschwerpunkt „Was Außenpolitik bewirkt“ der neuen Ausgabe von „DE Magazin Deutschland“ und auf deutschland.de erläutert in Artikeln, Interviews und Porträts, wie Deutschland sich außenpolitisch engagiert und was sich dadurch für Menschen verändert. Dazu gibt es Interviews mit der neuen Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung Bärbel Kofler und mit Antoine Gérard, dem Chef des Sekretariats des ersten Humanitären Weltgipfels im Mai 2016 in Istanbul.

E-Paper

Aktuelles Dossier „Weltweiter Bildungspartner“

deutschland.de

Aktuelle Videothek auf deutschland.de

Logo des German News Service

Ihre Adresse für Nachrichten aus Deutschland

Der German News Service ist ein kostenloses Nachrichtenangebot der Deutschen Welle in Kooperation mit der deutschen Presseagentur (dpa) speziell für Medienvertreter, aber auch für alle, die mehr über die deutsche Lebensart, Wirtschaft und Kultur erfahren möchten.

Berlin Policy Journal

Berlin Policy Journal

In den vergangenen Monaten haben sich die Differenzen innerhalb der Europäischen Union verschärft wie nie zuvor. Zwar sagen manche Beobachter nicht zum ersten Mal ein Ende der EU voraus, doch ist die Stärke der heutigen Fliehkräfte ohne Beispiel. In der neuen Ausgabe von BERLIN POLICY JOURNAL spricht sich Almut Möller (“The Disheartened Continent”) dafür aus, dass die EU sich auf die Werte konzentriert, die ihre Bürger vereint, um die Union wieder zu stärken. Ulrich Speck (“Player or Pawn?”) plädiert für eine echte europäische Außen-politik, und Andreas Rinke (“The Last European” – app only) beschreibt die Mühen von Bundes-kanzlerin Angela Merkel, die EU zusammenzuhalten. Mark Leonard (“Goodbye? Hello!” – app only) beleuchtet die britische Brexit-Debatte. Außerdem im Heft: “France Has Become Too Small”: Dominique Moïsi über das Kernproblem der EU “Pushing for Reform”: Botschafter Harald Braun und Thomas Seidel über Ansätze zur Reform der Vereinten Nationen und des Sicherheitsrates “In 140 Characters”: Twitter-Interview mit dem früheren polnischen Außenminister Radek Sikorski Das BERLIN POLICY JOURNAL ist das erste englischsprachige App-Magazin, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, deutsche und europäische Außenpolitik einer internationalen Leserschaft zu erklären. Lesen Sie die März/April 2016-Ausgabe von Berlin Policy Journal in einer kostenlosen App für Android- und Apple-Geräte – als Einzelausgabe für € 5.99 oder als Teil eines Jahresabonnements für € 24.99 (nur im Apple App Store). Unsere Pilot- und May/June 2015-Ausgabe können weiterhin kostenfrei gelesen werden.

Reise- und Sicherheitshinweise für die VAE

Hier finden Sie den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes für die VAE.

Registrierung/Krisenvorsorge in Abu Dhabi

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Botschaft leben, können in eine Krisenvorsorge gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Maßnahme.

Der Regionalarzt informiert

Arzt Bild vergrößern (© colourbox)

Seit August 2015 leitet Dr.Wiesenbacher die Regionalarztdienststelle in Nairobi. Seinen Zuständigkeitsbereich Ost- und Zentralafrika sowie die Golfstaaten kennt der Tropenmediziner durch regelmäßige Reisen gut.


mehr informationen dazu finden Sie hier

Deutsche Institutionen in den VAE

Hier finden Sie eine Aufstellung über verschiedene Deutsche Institutionen in Abu Dhabi und den VAE, wie zum Beispiel DAAD, AHK und Goethe-Institut.

Videos aus Deutschland

(© AA)

Neue Perspektiven: AArtists-in-residence im Auswärtigen Amt

(© AA)

Kulturerhalt - Ein Programm des Auswärtigen Amtes

(© AA)

Deutsch-Chinesisches Jahr für Schüler- und Jugendaustausch 2016

(© AA)

Menschen bewegen – und die Gesellschaft öffnen

(© AA)

Menschen bewegen – mit Spielen

(© AA)

Menschen bewegen – mit Streetfootball

(© AA)

Menschen bewegen – mit Stelzen

(© AA)

Menschen bewegen – mit Medizintechnik

(© AA)

Menschen bewegen 2016

(© AA)

Weder Boomtown noch Hypezig – einfach Leipzig

(© AA)

Interkulturelle Musikszene Deutschland

(© AA)

Tag der offenen Tür 2015

(© Auswärtiges Amt)

Mein Deutschland: Bestatterin Vildane Uludağ

(© AA)

Mein Deutschland: Poetry Slammer und Autor Sulaiman Masomi

(© Auswärtiges Amt)

Mein Deutschland: Schauspielerin Dayan Kodua

(© Auswärtiges Amt)

Das Humboldt-Forum im Stadtschloss Berlin

(© Auswärtiges Amt)

Deutsch-Israelischer Jugendkongress 2015: Ein Videotagebuch

(© AA)

2019 - 100 Jahre Bauhaus

(© AA)

Mein Deutschland: Die Stadtteilmutter Hanim Krimmling

(© AA)

Wissenschaft auf der Bühne: Science Slam

(© Auswärtiges Amt)

Imame und Rabbiner radeln gemeinsam auf Tandems durch Berlin

(© AA)

Die Ausbildung im höheren Auswärtigen Dienst

(© AA)

Hinter den Kulissen der Berlinale: Die Dolmetscher

(© AA)

Touristen im ehrenamtlichen Einsatz für Obdachlose

(© AA)

Dresden steht auf für Weltoffenheit und Toleranz

(© AA)

Festliche Grüße aus dem Auswärtige Amt

(© AA)

Schwibbögen: weihnachtliche Holzkunst aus dem Erzgebirge

(© Auswärtiges Amt)

Frohes Fest und guten Rutsch

(© AA)

Die Clubkultur Berlins

(© AA)

25 Jahre World Wide Web – Was erwarten die Deutschen vom Internet?

(© AA)

Deutsches Backdiplom für Ausländer

(© Auswärtiges Amt)

Reiseland Deutschland: Klettern in der Sächsischen Schweiz

Neue „Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

Alles, was man über das Deutschland von heute wissen muss, steht in „Tatsachen über Deutschland“. Wie das politische System funktioniert. Welche Leitlinien die Außenpolitik prägen. Was die Wirtschaft auszeichnet. Was neu ist in Kunst und Kultur. Zu diesen und vielen weiteren Themen bietet der neue Internetauftritt tatsachen-ueber-deutschland.de Texte, Hintergrund, Bilder, Charts, Filme und viele weitere Module – in 19 Sprachen. Zudem stehen die kompletten „Tatsachen“ als E-Paper zum Herunterladen bereit. Tatsachen über Deutschland gibt es jetzt auch als Download in 9 Sprachen für junge Erwachsene.